Zum Inhalt

Zur Navigation

AGB - Schutzengel Pflege

Allgemeine Geschäftsbedingungen

„Schutzengel Pflege“ ist ein Dienstleistungsunternehmen, das die Vermittlung von selbständigen Betreuungs- und Pflegekräften (Personenbetreuer) an Privathaushalte zum Ziel hat. Dabei fungiert „Schutzengel Pflege“ ausschließlich als Vermittler zwischen dem Auftraggeber (zu pflegender Person, deren Angehörige oder Vertreter) und der Betreuungskraft (Pflegepersonal). Die angebotenen Betreuungskräfte arbeiten auch im Verhältnis zur betreuten Person auf Basis eines Werkvertrages als selbständige Unternehmer.

Die Abrechnung erfolgt direkt über das vermittelnde Unternehmen.

Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Dienstleistungen. Es liegt kein Unterschied darin, ob diese Dienstleistungen kostenpflichtig oder kostenfrei für den Kunden sind.

Allgemeines

Rund-um-die-Uhr-Betreuung, 24h-Pflege usw. sind mittlerweile gesellschaftlich gebräuchliche Begriffe zur Beschreibung dieser Dienstleistung. Wir weisen jedoch darauf hin, dass die vermittelten Kräfte zwar 24 Stunden anwesend sein können, jedoch nicht durchgängig arbeiten. Die Arbeitszeit orientiert sich an dem mit den Betreuungskräften vereinbarten Ausmaß.

Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB ungültig sein sollten, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Ungültige Bestimmungen sind durch Ersatzbestimmungen, die dem ursprünglichen Zweck entsprechen, zu ersetzen. Jegliche Änderungen bedürfen der Schriftform, Nebenabreden bedürfen zur Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung. Die AGB in der jeweils aktuellen gültigen Fassung sind auf unserer Homepage: www.herz24h-pflege.at verfügbar.

Leistungen „Schutzengel Pflege“

„Schutzengel Pflege“ erbringt seine Leistungen gemäß den AGB. „Schutzengel Pflege“-Personenbetreuung beschäftigt selbst kein eigenes Betreuungs- und Dienstleistungspersonal. Vertragsverhältnisse (Werkverträge) über eine Dienstleistung werden auch direkt zwischen einem selbständigen Betreuer und dem Kunden abgeschlossen.

Weiters unterstützt „Schutzengel Pflege“ als Vermittler bei den Vertragsverhandlungen zwischen dem Kunden und den von Ihnen ausgesuchten selbständigen BetreuerInnen in beratender Funktion.

Diese Beratungsleistungen sind freiwillig, für den Kunden kostenfrei und können somit nicht eingeklagt werden. Für Informationen auf unserer Homepage sowie die freiwilligen Beratungsleistungen wurde sorgfältig recherchiert. Für ihren Inhalt wird keine Haftung oder rechtliche Verantwortung übernommen, verbindliche Auskünfte werden von zuständigen Behörden, Rechtsanwälten oder Steuerberatern erteilt.

Kosten

Der Vermittlungsvertrag umfasst die gesamte Vertragsdauer des Vertrages mit der Vermittlungsagentur „Schutzengel Pflege“. Es kommen noch “Nebenkosten“ hinzu, diese beinhalten die Sozialversicherung, Fahrtgeld des selbstständigen Personenbetreuungspersonals etc.

Sollte die betreute Person sterben oder aus irgendwelchem Grund der Vertrag vorzeitig enden, werden für die angefallenen Monate die gesamten “Nebenkosten“ verrechnet.

Tages-Honorar wird an die Familie retourniert (nur im Sterbensfall).

Der Vermittlungsvertrag wird bei Abschluss einer Auftragsbestätigung sofort fällig und ist gesondert zu entrichten und anzusehen.

Die Zahlung erfolgt im Voraus sofort nach Rechnungslegung. Bei Nichtentrichtung des Honorars (Beginn mit dem 1. Tag des Monats) innerhalb der Frist von 5 Werktagen ist die Vermittlungsagentur berechtigt, sofort den Rechtsweg zu beschreiten und den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

Das Honorar wird auf ein Zwischenkonto überwiesen. Von diesem Konto werden in der Folge die Sozialversicherungsbeiträge, Agenturkosten und das Personenbetreuer-Honorar für die angefallenen Monate abgeführt - die betreute Person ist hiervon nicht mehr berührt.

Serviceleistungen vor Vertragsabschluss eines Vermittlungsvertrages mit der Pflegeagentur Schutzengel Pflegesind kostenfrei, es sei denn, eine vorgestellte Betreuungskraft wird seitens des Auftraggebers oder Dritten gesondert angeworben und wie auch immer anderweitig eingeladen und/oder beschäftigt bzw. von der Vermittlungsagentur abgeworben und ohne den dortigen Vermittlungsvertrag wie auch immer in Anspruch genommen. Im letzteren Fall wird eine zusätzliche gesonderte Vertragsstrafe in Höhe von 5000 Euro brutto sofort fällig. Alle Honorare sind nach Eintritt der Fälligkeit umgehend auf das Konto der Pflegeagentur Schutzengel Pflege zu überweisen oder werden bei vorliegender Ermächtigung abgebucht.

Daten und Datenschutz

„Schutzengel Pflege“ ist berechtigt, kundenspezifisch erhobene Daten schriftlich und auf EDV-Datenträger zu speichern und im Rahmen der Vermittlungstätigkeit zu verwenden. Auch die Weitergabe an Dritte ist zulässig, sofern es die Tätigkeit erfordert. Zu diesen Daten zählen neben dem „Erhebungsbogen“ auch solche, die der Betreuungsperson im Zuge der Vertragsabwicklung bekannt werden, wie z.B. Haushaltsbuch und Dokumentation. Die Kundendaten werden vertraulich behandelt.

Haftung

„Schutzengel Pflege“ tritt als Vermittler auf. Die Betreuungstätigkeit erfolgt durch die BetreuerInnen auf gewerberechtlicher, selbständiger Basis. „Schutzengel Pflege“ übernimmt daher keine Haftung aus diesem Dienstleistungsvertrag (Werkvertrag) bzw. Dienstleistungsverhältnis. Sämtliche haftungs- und schadenersatzrechtlichen Ansprüche sind daher direkt an die BetreuerInnen zu richten. Die/der AuftragnehmerIn übernimmt keine Haftung für eine erfolgreiche Vermittlung einer Betreuungsperson. Dies umfasst sämtliche Fälle, in welchen die Vermittlung einer Betreuungsperson nicht erfolgen kann und dies auf Umstände zurückzuführen ist, die nicht der/dem AuftragnehmerIn zuzurechnen sind. Insbesondere wird keine Haftung für Schäden aller Art übernommen, wenn keine Betreuungspersonen zur Vermittlung zur Verfügung stehen. Es wird insbesondere keine Haftung für eine erfolgreiche Vermittlung innerhalb bestimmter Fristen übernommen.

Ende des Vertragsverhältnisses

Der Vertrag wird für die Dauer des im „Vermittlungsauftrag“ angeführten Zeitraumes zwischen „Schutzengel Pflege“ und betreuter Person abgeschlossen und endet damit ohne Angaben von Gründen. Er kann jederzeit verlängert werden.

Kündigung

Eine Kündigung ist ohne Angabe von Gründen beiderseits mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende möglich. Sie bedarf der Schriftform. Hierbei sind wir an Transportmöglichkeiten der Betreuerin/ des Betreuers gebunden, d.h. der/die Betreuer/in wird so lange im Haushalt beschäftigt, bis die nächste Transport-Möglichkeit gegeben ist (in der Regel fährt ein Mini-Bus jeden Dienstag und Freitag)!

Bei „Nicht-humaner Haltung“, ist die Vermittlungsagentur berechtigt, sofort den Rechtsweg zu beschreiten und den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Hiermit ist die Familie /Sachbearbeiter /Auftraggeber des Pflegebedürftigen für die weiteren Schritte verantwortlich.